Bernhard Kohl ist ein Steher

Nein, kein Radfahrer, der hinter einem Motorrad seine Bahnen zieht, sondern so einer (für jene, die mit den Besonderheiten der österreichischen Gaunersprache nicht so vertraut sind).

Warum der Tour de Farce-Dritte  seine großspurigen Ankündigungen auszupacken, nun doch nicht wahr gemacht hat, liegt für die meisten Beobachter leider auf der Hand: Wahrscheinlich hofft er, nach seiner Sperre wieder zurück in den Radsport zu kommen. Und das ist ja klar, wenn er jetzt singt, kriegt er nachher keine Spritzen mehr.

Aus der Rubrik ‚Ehrungen, die wir nie sehen werden‘: Die Bernhard Kohl Geächtnismedaille für besondere Verdienste um den sauberen Radsport (leicht angeschlagen)

Mehr im Archiv (Keywords: Bernhard Kohl, Tour de France, Radsport, Doping, Sperre, Komplizen, Hintermänner, Medaille, Ehrung, Verdienst, Karikatur, Cartoon, Zeichnung)



Ähnliche Artikel (autom. generiert): Wo ist der tote Friedrich Karl Flick?  • Suchbild mit Klaus Emmerich  • Allmachtsfantasien

1 Kommentar

  1. 1
    Hermann says:

    Die Frage ist halt auch, obs nicht ein wenig ungesund für ihn wäre, wenn er auspacken würde. Man weiß ja nicht, wer wirklich dahinter steckt, und ihm die Drogen besorgt hat. Nach Italien ist es zum Beispiel von uns auch nicht weit 😉

Eine Antwort hinterlassen