Eine Stadt soll brennen!

Foto: http://www.flickr.com/photos/foreversouls/4803469/

Das Gesetz der Serie, und so heute gleich noch eine Story aus dem Büro:

Ich bin grad mitten im Büroschl in meiner Arbeit, als ein Kollege bei der Tür rein kommt. Aufgrund seiner Herkunft hat sein Englisch einen etwas härteren Akzent:

„I want to burn a city!“

 

Ich denke: „Uh, wo geht‘n diese Reise jetzt hin? Okay, Linz hat zwar ein paar Ansichten, wo einem nur mehr Benzin und Feuerzeug als städtebauliches Instrument einfallen, aber die Stadt hat ja durchaus auch ihre schönen Seiten.

Ich frage also noch mal nach: „A city?“

Er, nun besonders deutlich betonend: „No, a CD.“

„Ah, eine CD! Ich dachte schon eine Stadt, so wie Nero damals Rom … Nero … burning Rome … Nero Burning ROM!“

Ich glaube, man konnte noch im Nachbarbüro hören, wie ich mir gedanklich aufs Hirn geschlagen habe. Ich mein, ich hab’s zwar wirklich gern mit Wortspielen, aber welches da hinter dem Namen der beliebten Brennsoftware steht, darauf wär ich ohne unser kleines Missverständnis nie gekommen.

Liegt vielleicht auch ein bisserl daran, dass ich von dem Programm noch nie eine Originalverpackung gesehen habe ūüėČ

ha|ns



√Ąhnliche Artikel (autom. generiert): Der verlorene Koch aus Asien ¬†‚Äʬ†Herbert und Martha – eine Bahngeschichte ¬†‚Äʬ†Unfassbar! Was läuft nur falsch in Österreich?

Eine Antwort hinterlassen